Startseite/Allgemein/Theaterpädagogische Werkstatt zum vierten Mal in der Grundschule Dinschede

Theaterpädagogische Werkstatt zum vierten Mal in der Grundschule Dinschede

Bereits im Jahr 2016 haben wir uns auf den Weg gemacht und das Projekt „Mein Körper gehört mir“ im Schulprogramm etabliert. Kindern Mut machen und sie stärken! Das ist das Leitthema des Sachunterrichts, unterstützt durch zwei Aufführungen der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück. Das Projekt findet im 2-jährigen Rhythmus für die dritten und vierten Klassen statt.
„Mein Körper gehört mir!“ ist ein Theaterprogramm der theaterpädagogischen Werkstatt, das Kindern das Thema „Sexueller Missbrauch“ kindgerecht darlegt. Die dargestellten Szenen sind überwiegend alltäglich und damit für die Kinder nachvollziehbar. Zwischen den einzelnen Szenen dürfen immer wieder Fragen gestellt werden. Dadurch sind die Kinder bei den Aufführungen intensiv dabei. Sie erleben, wie wichtig ihre eigenen Gefühle und Wahrnehmungen sind und erfahren, wo sie Hilfe bekommen können, wenn sie diese brauchen. Sie erhalten ein Rüstzeug, um Gefahrensituationen zu erkennen.
An zwei Schultagen im Abstand von je einer Woche versuchen die Darsteller der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück, den Schülern und Schülerinnen die Fähigkeit zu vermitteln, sich gegen eine sexuelle Misshandlung zu wehren. Dabei soll ausdrücklich vermieden werden, den Kindern Angst und Misstrauen zu vermitteln. Nach den Aufführungen werden diese mit der Klassenlehrerin reflektiert. Vorrangiges Ziel des Projektes ist es, den Kindern ein klares Ja- oder Nein-Gefühl zu vermitteln, um ihr Selbstvertrauen zu stärken.
Der Elternabend, bei dem die Eltern umfassend über das Thema und die Inhalte der beiden Schultage informiert werden, findet im 4-jährigen Rhythmus statt, in diesem Jahr erstmalig Online.
Finanziell unterstützt wird das Projekt auch in diesem Jahr wieder vom Verein „Menschen gegen Kindesmissbrauch“. Denn „alle fünf Minuten wird in Deutschland ein Kind gegen seinen Willen zu sexuellen Handlungen gezwungen“, so der Verein. Mit der Unterstützung dieses Vereins und unseres Fördervereins ist es sogar möglich, das Projekt für die Kinder kostenlos anzubieten.

Uns ist es wichtig, dieses Thema fest im Schulprogramm zu verankern und das Kollegium freut sich umso mehr über die finanzielle Unterstützung.

Published On: 5. April 2022By Categories: Allgemein

Anstehende Veranstaltungen

Archiv